Schiurim/Vorträge

Ofek organisiert Schiurium, Vorträge und Seminare. Ein Teil davon wird gemeinsam mit Partnerorganisiationen durchgeführt.

==========================================================

Jesus aus jüdischer Sicht

 PDF

Schiur-Abend mit Dr. phil. Richard Breslauer, Zürich

Mittwoch, 25. April 2018, 19.30 Uhr

In den Migwan-Räumlichkeiten im Herrengrabenweg 50

 

Als Jude zur Welt gekommen, war Jeschua zeit seines Lebens mit der jüdischen Tradition eng verbunden – von seiner Geburt bis zur Kreuzigung. Seine eigenen Worte nahmen immer Bezug auf die jüdischen Schriften und Vorschriften. Sowohl in rabbinischen, wie auch in christlichen Texten wird ersichtlich, wie gut Jesus die jüdischen Quellen gekannt hat. Wurde er vielleicht gerade deshalb innerhalb des Judentums zu einer problematischen Figur und zum Anlass innerjüdischer Debatten?

Im Vortrag zeigt Dr. Breslauer anhand von Quellen, wie die Rabbiner mit dem Problemfall Jesus umgegangen sind.

Zur Person: Dr. phil. Richard Breslauer wurde 1951 in Zürich geboren. Er studierte von 1980-1984  Politikwissenschaft und Jüdische Philosophie an der Bar Ilan-Universität in Israel. Es folgte ein Studium der Judaistik an der Universität Luzern, wo er 2001 promoviert wurde. Dr. Breslauer war langjähriger Dozent am Zürcher Lehrhaus, sowie Lehrbeauftragter an den Universitäten Basel und Luzern im Bereich Jüdische Studien. Darüber hinaus arbeitet er als Bankdirektor in Zürich.

==========================================================

„Bibelsprüche und Kräuterduft“

PDF

....„Die Feige würzt ihre Fruchtkeime, und die Weinreben blühen, duften. Auf meine Schöne, und komm“! ....
Kap. 2, Vers 13, Schir ha Schirim

Denken wir an Pflanzen in der Bibel, im Tenach aber auch im Talmud, so kommen uns vielleicht Feigen, Weintrauben, Granatäpfel, Datteln, Oliven, Weizen und Gerste in den Sinn. Einige davon haben wir entweder im Urlaub, im Supermarkt oder zuletzt zu Tu B’Schwat gesehen und auch genossen. Doch die genannten Beispiele sind nur ein kleiner Ausschnitt aus der Vielfalt, die das Pflanzenreich zu diesem Thema bietet.

Wussten Sie, dass an einer Stelle im Buch der Richter die Bäume einen König wählen? Was stellt man sich unter einem Kikajon vor? Und dann noch die Sache von Adam und Eva mit dem Apfel......oder war es vielleicht doch......?

Im Botanischen Garten Basel werden wir die Gelegenheit haben diese und andere Fragen zu beantworten, weitere Pflanzen zu entdecken, sie riechen, fühlen und auch einige probieren.

Die Führung findet unter der Leitung von Herrn Richard Ernst statt, der seit über 35 Jahren als Gärtner im Kurpark von Badenweiler tätig ist. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Pflanzen im Kult der Völker und Religionen, Giftpflanzen und einigen tropischen Gewächsen. Malerei und Natur-Fotografie sind ein weiteres und intensives Betätigungsfeld. Er ist Mitbegründer der Egalitären Chawura Gescher in Freiburg, in der er jahrelang im Vorstand war.

Sonntag, 6. Mai 2018, 14.00-16.00 Uhr.
Treffpunkt: Eingang Botanischer Garten, gegenüber dem Spalen Tor. Anschliessend Ausklang im
Restaurant/Café „if d’or“, Missionsstrasse 20 Bitte richten Sie Ihre Anmeldung bis zum 4. Mai an: orah@migwan.ch